Rehabilitation für verwaiste Familien

VERWAISTEN REHA

// Rehaangebote

Verwaiste Familien

In einer Gruppe von bis zu acht Familien nehmen Sie an unserem Rehabilitationsprogramm für verwaiste Familien teil, individuell betreut von einem interdisziplinären Team.

Während die Geschwisterkinder in die Kinder- und Jugendgruppen der parallel stattfindenden Rehabilitationsmaßnahme für Familien mit chronisch kranken Kindern integriert werden, treffen sich die Eltern zweimal in der Woche in einer eigenen Gesprächsgruppe.

Diese acht Gruppensitzungen sind das Herzstück der Verwaisten Rehabilitation in unserem Haus und bieten einerseits die entlastende Möglichkeit, sich mit anderen betroffenen Eltern auszutauschen.

Andererseits tragen thematische Inputs wie z.B. unterschiedliche Trauer innerhalb der Partnerschaft, Geschwistertrauer, Rituale etc. mit dazu bei, die Fähigkeit zu Trauern zu stärken.

Weitere Ziele in diesem Zusammenhang sind u.a. Sicherheit auf dem individuellen Trauerweg zu finden, Raum für die Trauer zu erhalten, die Handlungsspielräume in Bezug auf die Beziehungsgestaltung innerhalb der Familie wie auch im weiteren sozialen Umfeld zu erhöhen, um eine verbesserte soziale Unterstützung zu ermöglichen.

Raum für Gespräche

Ergänzend zu den Gruppensitzungen können je nach Bedarf psychotherapeutische Einzel- und Paargespräche und/oder Erziehungsberatung wahrgenommen werden. Die Themen orientieren sich dabei an den unterschiedlichen Bedürfnissen der einzelnen Familienmitglieder. In Einzelfällen kann auch ein psychiatrisches Konsil organisiert werden, um Fragen der beruflichen Integration und Wiedereingliederung beziehungsweise einer möglichen Medikation klären zu können.

Neben den gesprächsorientierten Therapieverfahren steht den verwaisten Eltern die Kunsttherapie als Einzel- oder Gruppenverfahren zur Verfügung. Durch das kreative Gestalten ist es möglich, sich nonverbal auszudrücken. Durch das Malen und Gestalten mit Medien wie Farben, Ton, Speckstein, Holz u.a. finden die verwaisten Eltern häufig einen Weg zu Aspekten der Trauer, die ihnen im Gespräch nicht zugänglich sind. Eine künstlerische Begabung ist als Voraussetzung nicht erforderlich.

In jeder Verwaistenrehabilitation gibt es ein zusätzliches Angebot eines externen Therapeuten, um eine größere Methodenvielfalt bieten zu können. Dabei handelt es sich um Angebote wie „Schreiben nach Musik“ Jin Shin Jiutsu oder Trauer in Bewegung und Poesie.

Altersspezifische Kindergruppen

Verwaiste Geschwisterkinder werden gemeinsam mit den Kindern der parallel statt findenden Familienreha in altersspezifischen Kindergruppen betreut. Ab dem Alter von 4 Jahren werden sie in einer einmal wöchentlich stattfindenden, therapeutisch geleiteten Geschwistergruppe für verwaiste Kinder betreut.

Auch sie sollen einen Raum bekommen, um ihrer individuellen Trauer um ihre verstorbenen Geschwister Ausdruck geben zu können, weniger in Gesprächsrunden, sondern altersentsprechend mit gestalterischen Mitteln. Am Ende der vier Wochen ist es uns dann möglich, eine fachlich fundierte Einschätzung des Trauerprozesses der Kinder und gegebenenfalls eine Empfehlung für eine weitergehende ambulante Begleitung zu geben.

Zusätzliche Angebote

Zusätzlich zu den oben angeführten speziellen Angeboten für verwaiste Familien können die RehateilnehmerInnen am gesamten Angebot der Klinik teilnehmen. Dies geht von Angeboten der medizinisch-physiotherapeutischen Abteilung (Fango, Massage, Rückengymnastik, Migränetherapie, Aquatraining) über kreativ- und erlebnispädagogische Angebote im freizeitpädagogischen Bereich bis hin zu Reiten, Schwimmen oder sportlichen Angeboten wie Nordic Walking oder Bogenschießen. Ebenso können Entspannungsverfahren wie Fantasiereisen, Yoga oder Progressive Muskelrelaxation erprobt und eingeübt werden.

Alle Angebote richten sich nach den individuellen Beschwerden, Zielen, Interessen, Wünschen und Ressourcen der RehateilnehmerInnen und werden aufeinander abgestimmt.

Eine ehemalige Teilnehmerin hat es so formuliert: „Wir haben eben in diesen vier Wochen nicht nur viel zusammen geweint, sondern auch viel miteinander gelacht und so auch Spuren von neuer Lebensfreude miteinander entdeckt – ohne die Trauer um unsere Kinder auszuklammern.“

Reha-Antrag

Bitte setzen Sie sich vor der Beantragung der Rehabilitationsmaßnahme mit uns in Verbindung.

Stimmen unserer Patienten zur Nachsorgeklinik Tannheim.

Hier geht’s zum kompletten Film…

» Erinnerungsstücke an das geliebte Kind begleiten die Gesprächstherapie.

Kontakt

Nachsorgeklinik Tannheim gemeinnützige GmbH

Gemeindewaldstraße 75
78052 VS-Tannheim
Telefon: 07705 / 92 00
Fax: 07705 / 92 01 99
IK-Nr. 510 833 461
info@tannheim.de

Impressum | Datenschutz

Wir helfen – Dank Ihrer Spende
Mit Ihrer Spende unterstützen Sie uns in der wertvollen Arbeit mit und für krebs-, herz- und mukoviszidosekranke Patienten.

SPENDENKONTEN

Sparkasse-Schwarzwald-Baar

IBAN: DE17 6945 0065 0010 5500 11
SWIFT-BIC: SOLADES1VSS

Volksbank eG Schwarzwald Baar Hegau

IBAN: DE75 6949 0000 0029 2929 22
SWIFT-BIC: GENODE61VS1

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen