Kunsttherapie

KUNSTTHERAPIE

// Therapieangebote

Kunsttherapie

Die Kunsttherapie ergänzt das psychotherapeutische Angebot in der Begleitung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.

Beim Gestalten mit künstlerischen Materialien in einem wertfreien, anregenden und geschützten Raum wird der Einzelne dazu ermuntert und individuell darin begleitet, seinen inneren Bildern, seinem Erleben, seinen Gefühlen und Bedürfnissen fortlaufend Ausdruck zu geben. Er kommt ins Handeln, kann dabei eigene Stärken und Ressourcen entdecken, durch den aktiven und selbstbestimmten Umgang mit aktuellen Themen Entlastung finden, sich als selbstwirksam erleben und sich stabilisieren.

Die Reflexion und der Perspektivenwechsel zur Überprüfung erarbeiteter Lösungs- und Entwicklungsschritte sind Teil des Prozesses, insbesondere bei Jugendlichen und Erwachsenen. Bei Kindern findet die Übertragung und Bewältigung innerer Konflikte und Belastungen im Mal- und Gestaltungsgeschehen selbst statt. Das Miterleben der fantasierten Wirklichkeit und das Handeln am Bild bewirkt eine Veränderung des Erlebens. Das Kind wird in seinem Selbstvertrauen gestärkt, in seiner Selbstwahrnehmung gefördert und zum Entwickeln neuer Lösungswege angeregt.

Da sich eine chronische Erkrankung sowohl auf den betroffenen jungen Menschen auswirkt, als auch auf dessen Eltern und Geschwister, wird je nach Anliegen, Themen und individuellem Bedarf in Einzelsitzungen, Kleingruppen oder mit der ganzen Familie gearbeitet.

Welche Farbe hat Hoffnung?

Was Kunsttherapie vermag, lässt sich an einer Vielzahl von Projekten belegen. Eines davon ist mit „Welche Farbe hat Hoffnung“ überschrieben. Die drei bis fünfzehnjährigen Kinder und Jugendlichen hatten sehr unterschiedliche Ideen, welche Farbe für Hoffnung stehen könnte.

Einig waren sie sich darüber, wie Hoffnungslosigkeit aussieht – nämlich düster und schwarz. Die Kinder und Jugendlichen experimentierten zunächst mit Kerzenwachs und Aquarellfarbe und schufen ein Mosaik aus vielfarbigen Papiercollagen.

In einem zweiten Schritt rahmten die jungen Künstler – wie ein Fotograf mit seinem Zoom – die Bildausschnitte mit weißer Farbe, die sie besonders schätzten. Durch das zurückhaltende durchgängige Pastellweiß kamen die von ihnen ausgewählten Motive so in ihrer Besonderheit erst zur Geltung. Die Bildelemente scheinen mal wie ein Schwarm über dem weißen Hintergrund zu schweben, mal wie Durchblicke in eine farbenfrohe Welt

In einem abschließenden Gespräch über das gemeinschaftliche Werk waren sich alle einig: Hoffnung muß viel Farben haben, Hoffnung ist bunt.

Hoffnung

» In der anredenden Atmosphäre des Wandmalraums finden Klein und Groß die Möglichkeit sich mit Farben auszudrücken.

Kontakt

Nachsorgeklinik Tannheim gemeinnützige GmbH

Gemeindewaldstraße 75
78052 VS-Tannheim
Telefon: 07705 / 92 00
Fax: 07705 / 92 01 99
IK-Nr. 510 833 461
info@tannheim.de

Impressum | Datenschutz

Wir helfen – Dank Ihrer Spende
Mit Ihrer Spende unterstützen Sie uns in der wertvollen Arbeit mit und für krebs-, herz- und mukoviszidosekranke Patienten.

SPENDENKONTEN

Sparkasse-Schwarzwald-Baar

IBAN: DE17 6945 0065 0010 5500 11
SWIFT-BIC: SOLADES1VSS

Volksbank eG Schwarzwald Baar Hegau

IBAN: DE75 6949 0000 0029 2929 22
SWIFT-BIC: GENODE61VS1

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen