// Freizeit

Mit Spaß Gleichgewicht und Balance im Erlebnis-Parcours trainieren

Hochseilgarten, Seilrutsche und Niedrigseilgarten

Eine Seilrutsche zur Überquerung einer Fläche von 170 m Weite stellt nicht nur eine Herausforderung dar, sondern fordern den Gleichgewichtssinn, die Konzentration und vor allem die eigene Überwindung. Sie vermittelt für einen kurzen Moment das Gefühl von fliegen.

Mit geringem Kraftaufwand kann zuvor eine Vielzahl von Stationen erklettert werden, um später mit etwas Mut und Fahrtwind das Gelände zu überqueren und den Landeturm in 12 Meter Höhe zu erreichen. Die Seilrutsche kann als Gruppenaktion oder auch im therapeutischen Einzelsetting eingesetzt werden und ist für Jugendliche und Erwachsene ab 50 Kg und bis maximal 120 Kg konzipiert.

Für die Seilrutsche wurden vorhandene Geländestrukturen mit unserer Burg kombiniert.

Im Hochseilgarten kann die erste Auseinandersetzung mit der eigentlichen Höhe und den damit verbundenen Ängsten erfahren werden. Die Teilnehmer können in dem derzeit sichersten System für Hochseilgärten unterschiedliche Schwierigkeits-grade in einem Rundkurs testen. Im Zusammenspiel mit erfahrenen Hochseilgartentrainern können Teilnehmer sich an eigene Grenzen wagen, sich gegenseitig helfend unterstützen, ohne den Zwang jedes Ziel erreichen zu müssen.

Der ebenfalls in das Gesamtkonzept integrierte Niedrigseilgarten ermöglicht unseren Rehafamilien und Rehateilnehmern diesen eigenständig zu erkunden.

Die vorhandenen Niedrigseilgartenelemente, wie auch variable Teile, welche einen eigenen mobilen und flexiblen Ausbau für Gruppenaktionen ermöglichen, bieten eigene Wege mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad zu erkunden.

Bei Niedrigseilgärten liegt im Wesentlichen eine erlebnispädagogische Konzeption zugrunde. Der Fokus liegt dabei oftmals auf Teamtraining und/oder Persönlichkeitsentwicklung. Dabei werden vor allem Kompetenzen wie Kommunikationsfähigkeit und positives Sozialverhalten sichtbar gemacht und die Problemlösungskompetenz gefördert

Um die Wirklichkeit zu prüfen, muss man sie auf dem Seil tanzen lassen.
Oscar Wilde

Kontakt

Nachsorgeklinik Tannheim gemeinnützige GmbH

Gemeindewaldstraße 75
78052 VS-Tannheim
Telefon: 07705 / 92 00
Fax: 07705 / 92 01 99
IK-Nr. 510 833 461
info@tannheim.de

Impressum | Datenschutz

Wir helfen – Dank Ihrer Spende
Mit Ihrer Spende unterstützen Sie uns in der wertvollen Arbeit mit und für krebs-, herz- und mukoviszidosekranke Patienten.

SPENDENKONTEN

Sparkasse-Schwarzwald-Baar

IBAN: DE17 6945 0065 0010 5500 11
SWIFT-BIC: SOLADES1VSS

Volksbank eG

IBAN: DE53 6649 0000 0029 2929 22
SWIFT-BIC: GENODE61OG1