2003 wurde der Hifsfonds Rest Cent des E.ON-Konzerns Deutschland ins Leben gerufen. Seitdem verzichtet ein Großteil der Mitarbeiter am Monatsende auf die Auszahlung ihrer Netto-Cent-Beträge, um diese einer von ihnen ausgewählten gemeinnützigen Organisation zu spenden.

Vor diesem Hintergrund durfte unser Geschäftsführer Herr Müller, im Kernkraftwerk Grafenrheinfelden der PreussenElektra GmbH, eine großartige Spende von insgesamt 5.000,00 Euro entgegennehmen.

Ein HERZLICHES DANKESCHÖN an E.ON SE und seine Mitarbeiter sowie an den Hilfsfonds Rest Cent, welcher die Mitarbeiterspende von 2.500,00 Euro auf 5.000,00 Euro verdoppelt hat.